Vorstandsmitglieder Pro Niendorfer Gehege e.V. 2018

Susanne Egbers, Vorsitzende

1962 geboren in Hamburg, in Niendorf aufgewachsen und bis auf 7 Jahre Barmbek-Nord durchgehend Niendorferin. Zwei erwachsene Kinder und beruflich für eine Berufsgenossenschaft tätig.

„Das Niendorfer Gehege liegt mir als Erholungs- und „Naturerlebnis“-gebiet sehr am Herzen. Mit meinem Engagement für den Verein möchte ich dazu beitragen, dass die Interessen der Bürgerinnen und Bürger, aber auch der Natur bei Entscheidungen über die weitere Entwicklung des Niendorfer Geheges Gehör finden und einbezogen werden.“

Herwyn Ehlers, 2. Vorsitzender

1967 in Hamburg geboren und „Ur“-Niendorfer. 2 Kinder. Leidenschaftlicher Gärtner und Landschaftsarchitekt.
„Das Niendorfer Gehege ist weit mehr als eine Ansammlung von Bäumen, Wegen und Wiesen. Die heute erlebbare Struktur geht auf wenige, einst sommerfrische Landsitze mit Parks zurück. Dieses Erbe gilt es zu erkennen und zu schützen! Auch die Feldmark ist eine Kulturlandschaft, die über Jahrhunderte von bäuerlicher Landwirtschaft geprägt wird und KEINE Naturlandschaft.“

 

Ulf Steinhop, Schatzmeister

Gründungsmitglied des Vereins und im Vorstand als Kassenwart für die Finanzen verantwortlich. Lebt seit 2001 gemeinsam mit seiner Frau und den beiden Kindern in Hamburg-Niendorf.
Beruflich ist der 1972 in Göttingen geborene Diplom-Betriebswirt bei der ECE in leitender kaufmännischer Funktion tätig.
„Die Liebe zur Natur geht durch das Herz, nicht durch den Kopf. Die persönliche Begegnung mit der Natur ist das, was sich viele Menschen nicht mehr nehmen lassen wollen und was sie motiviert, wenn ein Stück Natur wieder einmal einer größeren Bebauung weichen soll.“

 

Johanna Brede, Beisitzerin

Gründungsmitglied des Vereins, in Niendorf aufgewachsen und dadurch mit dem Niendorfer Gehege sehr eng verbunden.
„Deshalb ist mir der Schutz des Waldes und der angrenzenden Feldmark besonders wichtig. Als Mitglied des Nabu möchte ich dessen Anliegen in den Verein einbringen, zum Beispiel bei Aktionen gegen das indische Springkraut oder den Knöterich. Ich möchte die erfolgreiche Arbeit des Vereins auch weiterhin unterstützen.“

 

Dr. Manfred Körner, Beisitzer

Geb. 1941 in Oldenburg/Holstein, seit 1975 in Hamburg-Niendorf, Dipl. Politologe, promovierter Volkswirt, Journalist und PR-Fachmann, ehem. stv. Vorsitzender des BUND Hamburg. Außerdem engagiert als Deputierter der Behörde für Umwelt und Energie (BUE) in Hamburg und SPD-Umweltpolitiker seit 1975. Er war Mitinitiator der 1977er Initiative gegen die Abholzung v.a. der alten Friedhofsbäume zur Sicherung der Niendorfer Einflugschneise.

 

Inge Bornemann, Beisitzerin

1946 in Bremerhaven geboren, Bankkauffrau, Dipl.Volkswirtin. Lange in verantwortlicher Position bei der Handwerkskammer Hamburg tätig gewesen. Lebt seit 1968 in Hamburg und seit über dreißig Jahren in Schnelsen. Ist Gründungsmitglied und war von 2011 bis 2015 als Kassenprüferin tätig. Kümmert sich um Texte für Printmedien und die Webseite – textlich, inhaltlich und gestalterisch.
„Das Niendorfer Gehege hat für mich einen ganz besonderen Reiz – mit seinen unterschiedlichen Gesichtern, seiner Mischung aus Wald und offenen Flächen und seiner Geschichte. Dieses grüne Juwel möchte als Gehege-Freundin begleiten und fördern.“

 

Axel Thiemann, Beisitzer

Geboren 1977 in Schnelsen, lebt dort mit Blick auf die Feldmark. Verheiratet, eine Tochter, angestellt bei einer großen Krankenkasse in der Hamburger Unternehmenszentrale und freigestellter Personalrat. Ist Gründungsmitglied unseres Vereins und war von 2011 bis 2015 als Kassenprüfer tätig.
Möchte verstärkt die jüngeren Generationen für die Schützenswürdigkeit unseres Niendorfer Geheges sensibilisieren. Betreut unsere Webseite technisch und gestalterisch, kümmert sich um Printmedien und den Newsletter für den Verein und ist außerdem aktiv im Geschichtsverein Forum Kollau und im Vorstand von fairTK, der Arbeitnehmervereinigung der Techniker Krankenkasse.

 

Liselotte Jenke, Kassenprüferin

Lebt in Niendorf, ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn. Sie beschreibt sich selbst als fröhliche, reiselustige Rentnerin.
„Die Natur hat mich schon immer sehr interessiert, vor allem rund um unseren Stadtteil. Deshalb bin ich Mitglied im Verein Pro Niendorfer Gehege geworden, gleich bei der Gründung 2011. Es ist eine ganz tolle Sache und der Verein hat bereits viel erreicht.“

 

Thies Thiemann, Kassenprüfer

Ist Gründungsmitglied unseres Vereins und in seiner Freizeit gerne im Niendorfer Gehege und der angrenzenden Feldmarken zu Fuß unterwegs, um dort die sehr angenehme Ruhe in der Natur einer Großstadt zu genießen, die den Alltag manchmal vergessen lässt.
Zur Person: Geboren 1981 in Schnelsen, aufgewachsen in Pinneberg und lebt seit 2007 wieder in Schnelsen am Rande der Feldmark.
Beruflich ist er technischer SAP-Anwendungsberater im IT-Bereich bei einer Krankenkasse am Hamburger Standort.